Frage:
Kann eine Ablaufverfolgung mit einem Pad auf der obersten Ebene verbunden werden?
Nate
2012-01-20 02:44:36 UTC
view on stackexchange narkive permalink

Ich mache meine erste zweilagige Leiterplatte und bin mir nicht sicher, ob es in Ordnung ist, eine Spur mit einem Pad auf der obersten Ebene zu verbinden (wenn sich das Pad auf der untersten Ebene befindet). Hier ist ein Bild, um zu zeigen, wovon ich spreche:

enter image description here

Ist die rechts gezeigte Methode zulässig?

Sie sagen, Ihr Pad befindet sich auf der untersten Ebene, aber was Sie zeigen, ist ein Durchgangsloch-Pad, das sich auf allen Ebenen befindet.
Ich bin froh, dass Sie darauf hingewiesen haben, weil ich heute früher versucht habe festzustellen, ob sich die Pads auf der oberen oder unteren Schicht befinden, und es nie herausgefunden habe :-) Ich denke, dass meine Frage zusammen mit den anderen gegebenen Antworten beantwortet wird. Eine andere Frage, aber ist ein Pad auf allen Ebenen das, was normalerweise verwendet wird, anstatt nur das Pad auf der untersten Ebene zu haben?
In der Regel wird die Oberseite der Platine als Komponentenseite betrachtet, sodass sich die Pads nur auf der obersten Schicht befinden. Sie können Komponenten unten platzieren, dies erhöht jedoch die Komplexität und die Kosten der Herstellung. Sie tun dies also nur, wenn die geringe Größe eine hohe Priorität hat. Einige Teile, die mechanisch belastet werden, können durch ein Loch sein. In diesem Fall befinden sich die Pads auf allen Schichten.
Wenn Sie Ihre Löcher durchziehen möchten, bestehen einige Anbieter darauf, auf beiden Seiten ein Pad zu haben. Das "Capture" -Pad verbessert die Zuverlässigkeit, indem verhindert wird, dass sich das beschichtete Kupfer von den Lochwänden löst, wie ich es verstehe.
Fünf antworten:
#1
+8
dext0rb
2012-01-20 02:51:40 UTC
view on stackexchange narkive permalink

Ja, das ist in Ordnung. Solange es sich um ein plattiertes Durchgangsloch (PTH) handelt, berührt Kupfer sowohl die obere als auch die untere Schicht.

Wenn es sich um ein oberflächenmontiertes Pad handelt, können Sie es natürlich nur auf derselben Seite wie das Pad selbst anschließen.

Es ist auch ohne PTH in Ordnung, wenn Sie oben und unten löten. Ich würde dies jedoch nicht empfehlen, da es mich einige Male gebissen hat, wenn ich einen Header weglasse oder nicht beide Seiten löte oder was auch immer passieren könnte.
#2
+4
clabacchio
2012-01-20 03:03:45 UTC
view on stackexchange narkive permalink

Es ist in Ordnung, und es ist auch eine gute Praxis, weil Sie nutzlose Durchkontaktierungen speichern, also Pads und Löcher, die zusätzlich leitfähig gemacht werden müssten, mit einem Draht oder einer Metallfüllung.

Also Wenn Sie Ihre Schaltung entwerfen, versuchen Sie nicht nur, Ihre beiden Schichten auf die klügste Weise zu verwenden, sondern auch die Löcher für die Stifte der Komponenten so weit wie möglich zu verwenden, um Spuren von einer Schicht zur anderen zu übertragen.

Wenn das Design kompliziert ist, können Sie einen Hinweis aus der Manhattan-Technik erhalten, bei der versucht wird, die Spuren in vertikal und horizontal zu teilen und eine Ebene für einen Typ und die andere für den anderen so weit wie möglich zu verwenden ... damit Sie weniger Chancen haben, Kreuzungslinien in einer Schicht zu haben.

Das Gegenstück ist, dass Sie in diesem Fall auch das obere Pad der Platine löten müssen; Wenn Sie aufpassen, gibt es kein Problem, aber Sie müssen vorsichtiger sein, um eine Beschädigung der Komponente zu vermeiden. Wenn Sie einen Fehler finden, wird der Entlötvorgang ebenfalls komplizierter.

#3
+3
Oli Glaser
2012-01-20 03:21:06 UTC
view on stackexchange narkive permalink

Wenn es sich um ein Durchgangsloch-Pad handelt (wie es aussieht), befindet es sich auf allen Ebenen , sodass alle oben / unten / Mitte akzeptabel sind.

Wenn es sich um ein Oberflächenmontage-Pad auf der obersten Ebene handelt, können Sie offensichtlich keine auf der unteren Ebene ausgeführte Ablaufverfolgung direkt damit verbinden. Sie benötigen ein Via, um die Ebenen zu wechseln.

Nur für den Fall, dass Sie planen, Ihr eigenes Board zu ätzen, müssen Sie daran denken, dass Ihre Pads nicht aus PTH (durch das Loch plattiert) bestehen. Sie haben also einen Ring auf der oberen und unteren Schicht. Sie werden nicht elektrisch verbunden.
In diesen Fällen verwenden die Benutzer häufig die Leitung eines beliebigen Teils des Pads und löten es sowohl unten als auch oben, um die beiden zu verbinden.

#4
+1
stevenvh
2012-04-08 21:55:52 UTC
view on stackexchange narkive permalink

Andere haben bereits angegeben, dass sich das Pad für Durchgangsloch-Pads sowohl auf der oberen als auch auf der unteren Ebene befindet, sodass Sie die Spur auf einer beliebigen Ebene verbinden können. Bei einigen Komponenten wie PTH-Elektrolytkondensatoren kann man nicht auf der Oberseite löten, und wenn die Löcher nicht PTH sind (durchlöchert, wie bei einer DIY-Platine), stelle ich die Verbindung auf der Unterseite her. Nur für den Fall, dass das Lot nicht entlang des Drahtes und zum oberen Pad fließt.

Standardmäßig haben alle Pads auf den verschiedenen Ebenen dieselbe Form und Größe. Ihre EDA-Software sollte es Ihnen jedoch ermöglichen, unterschiedliche Pads für verschiedene Ebenen zu verwenden. Normalerweise würde ich kleinere Pads für innere Schichten verwenden, da diese nicht verlötet werden müssen und kleinere Pads das Routing erleichtern.

Die Verwendung eines Via kann manchmal Nacharbeiten / Modifikationen erleichtern, wenn der untere Trace zwischen dem Via und dem Pad zugänglicher ist als der Trace sonst. Wenn das Teil so oft ausgetauscht wird, dass sich das Pad von der Platine löst und versucht, eine Spur damit zu ziehen, kann eine Durchkontaktierung direkt neben dem Pad die Reparatur erleichtern. Natürlich würde man nicht erwarten, dass solche Situationen bei einer Produktionsplatine auftreten (eine Produktionsplatine, bei der ein Teil ersetzt wurde, so viel sollte normalerweise verschrottet werden), aber manchmal können Prototypen erfordern, dass Teile Dutzende Male ausgetauscht werden.
#5
  0
angelatlarge
2013-04-01 20:45:35 UTC
view on stackexchange narkive permalink

Ich denke es kommt darauf an. Wenn sich Ihre Komponente auf der obersten Schicht befindet und Sie kein Pad auf der unteren Schicht haben, können Sie die Komponente möglicherweise nicht anlöten, zumindest wenn die Komponente in der Nähe der Platine sitzt (auf die übliche Weise) ), wie unten, wo eine Elektrolytkappe an das Pad gelötet werden soll.

enter image description here

Wenn die Komponente klein ist oder lange Leitungen haben muss, dann diese ist kein Problem. Auch wenn die Komponente auf der unteren Seite sitzt, sind die oberen Pads kein Problem und sogar gut: Da das Platzieren von Komponenten auf der Unterseite mit den unteren Pads die gleichen Probleme verursacht wie das Auflöten von Komponenten die Pads von oben nach oben.



Diese Fragen und Antworten wurden automatisch aus der englischen Sprache übersetzt.Der ursprüngliche Inhalt ist auf stackexchange verfügbar. Wir danken ihm für die cc by-sa 3.0-Lizenz, unter der er vertrieben wird.
Loading...